Das Hotel Waldruhe und die Dolomiten

Österreich. Das Land in dem ich geboren wurden. Das Land mit wunderschönen Bergen, das Nachbarland der Dolomiten und das Land, in dem wir ein cooles Wochenende voller Abenteuer erlebt haben.

Einladung in das Hotel Waldruhe in Osttirol

Bevor ich euch aber erzähle, welche Abenteuer wir erlebt haben, erzähle ich euch erst welchen perfekten Ausgangsort wir dafür hatten.

Das Hotel Waldruhe-Natural Living, liegt in der Ortschaft Kartitsch in Osttirol. Von hier aus hatten wir nur eine knappe Stunde Autofahrt zum Gebiet der Drei Zinnen, ohne großen Aufwand also leicht zu erreichen.

Die Zimmer des Hotels wurden erst kürzlich komplett renoviert und erscheinen nun im Natur-Style. Die Zimmer sind alle mit Zirbenholz ausgestattet. Der große Vorteil dieser Art von Holz? Es beugt Schlafstörungen vor, stabilisiert den Kreislauf, beschleunigt die Regeneration und beruhigt. Die optimale Umgebung also, um nach anstrengenden Bergtouren zurück zu kommen und sich zu entspannen, den Körper ruhen zu lassen und die gesammelten Eindrücke wirken zu lassen.

Ein Klettersteig bei den Drei Zinnen

Dass das Gebiet der Drei Zinnen nur einen Katzensprung entfernt vom Hotel liegt, haben wir schnell rausgefunden. Wen wundert es also noch, dass wir am zweiten Tag gleich voller Tatendrang ausgestanden sind, zwar noch in Ruhe das tolle Frühstück genossen haben, aber dann gleich Richtung Dolomiten gerauscht sind.

Unser Ziel war der Paternkofel. Etwas Angst hatten wir schon, es war ein wunderschöner Tag in den Sommerferien und das heißt meistens viel Andrang am Berg. Nicht so hier. Der Parkplatz war zwar schon sehr voll, aber je mehr Höhenmeter wir gesammelt haben, desto weniger Leute wurden es. Schon der Einstieg am Steig hat mit einem langen, dunklen Tunnel begonnen-vergesst also auf keinen Fall eure Stirnlampen. Umgeben von massiven Steinformationen und türkisblauen Seen haben wir den Klettersteig gemeistert und am Gipfel angekommen, war die Aussicht noch viel atmeberaubender. Wir hätten Stunden hier verbringen können.

Einen kleinen Abstecher zum berühmten Pragser Wildsee wollten wir uns dennoch nicht entgehen lassen und haben die 20 Minuten Fahrt auch auf uns genommen. Das hat sich definitiv gelohnt, so einen klaren Bergsee habe ich wirklich noch nie gesehen…und so blau! Wenn ihr die Chance habt, geht unbedingt dort hin und bewundert diesen tollen Ort. Zurück im Hotel blieb uns gar nicht so viel Zeit, wir waren den ganzen Tag unterwegs. Schnell unter die Dusche gehüpft und schon gings zum Sonntags-5-Gänge Abendmenü. Mehr kann ich dazu nicht sagen, ich war sprachlos. Das Essen-ein Traum und alle verwendeten Produkte sind aus der Region.

Rasante Mountainbike-Action an Tag 2

Franz, der junior Chef des Hotels und ein begeisterter Mountainbiker hat uns eingeladen doch einfach mit ihm mitzukommen. Ausgestattet wurden wir mit Specialized Rädern der aktuellen Saison, die es im Hotel zu mieten gibt. Geniale Teile, leicht und wendig. Und dann ging’s auch schon los, direkt hinter dem Hotel warten die ersten Trails. Während einer kurzen Pause hat der Franz uns erzählt, dass es auch für die Gäste geführte Mountainbike- und Wandertouren gibt und er sogar selbst Trails in der Umgebung abgefahren ist, diese mit GPS gespeichert hat, um sie so für aktiv Gäste verfügbar zu machen.

Wir kommen wieder
Einen Ort, an dem wir uns eine kleine Pause vom Alltag nehmen, die Berge unsicher machen und das Leben genießen können…ja dieser Ort ist definitiv das Hotel Waldruhe. Vielen Dank lieber Franz für die Einladung und die Gastfreundschaft. In den nahe liegenden Dolomiten und auf den Trails hintem Haus gibt es für uns noch so viel zu unternehmen, dass es sicher nicht das letzte Mal war, dass wir zu Besuch waren. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

PS: Bald werde ich euch noch einen ausführlicheren Post über den Klettersteig vom Paternkofel schreiben.

Bis dahin macht es gut, eure Kate

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s