Blasen in Bergschuhen? Nicht mit diesen Tipps!

Leider ist es jedes Mal das selbe, schon nach wenigen Stunden in den Bergschuhen fängt es an der Ferse oder den Knöcheln an zu reiben. Na gut, ein bisschen geht noch. Nach spätestens einer weiteren halben Stunde schnüre ich die Schuhe dann doch auf und sehe wieder diese roten Stellen, die langsam zu gemeinen Blasen werden. Mist! Hätte ich doch vorher ein Blasenpflaster aufgeklebt. Auf Instagram habe ich euch nach Tipps gegen Blasen in Bergschuhen gefragt, woraufhin so viele neue und nützliche Antworten zusammen gekommen sind, dass ich sie euch nicht vorenthalten möchte. Hier sind sie also, meine Tipps von euch und für euch, wie ihr Blasen den Kampf ansagt.

Tipp #1 – Bergschuhe einlaufen

Der wohl schon bekannteste Tipp ist zugleich der erste. Natürlich sollten eurer Bergschuhe, bevor ihr sie mit auf die erste große Tour mitnehmt, davor schon einige Male getragen worden sein. Ich habe meine beispielsweise auf einfachen Touren in der Umgebung getragen und zur Not leichtere Schuhe mitgenommen. So passen sich eurer Schuhe auf den Fuß an und es entstehen dann auf längeren Bergtouren weniger schnell Blasen.

Tipp #2 – Druckstellen schon vorher mit Tape abkleben

Ein Tipp, der so logisch ist, den ich aber irgendwie immer vergesse. Hier empfehle ich euch keine Blasenpflaster, sondern Hansaplasttape oder ähnliches zum abkleben zu nehmen. Blasenpflaster kleben dann irgendwo, aber nicht da wo sie hingehören, außerdem werden sie schnell eklig, wenn sie nass sind, wie mir die liebe Jule aus ihren Erfahrungen erzählt hat.

Tipp #3 – Füße mit Vaseline oder Hirschtalg eincremen

Diesen Tipp und alle weiteren muss ich sagen, kannte ich bevor ich euch nach Hilfe gefragt habe, noch nicht. Um Blasen zu vermeiden, soll es helfen die Füße vor dem anziehen der Socken (und auch schon einige Tage zuvor) ganz dick mit Vaseline oder Hirschtalg einzufetten. Das soll die Füße entlasten und Reibung verringern. Außerdem wurde der Compeed Blasenstick genannt und zur Not leistet auch Labello auf Druckstellen gute Dienste.

Tipp #4 – Socken aus Kunstfaser oder Schurwolle

Socken aus Kunstfaser oder Schurwolle sind deshalb gut im Einsatz gegen Blasen, da sie die Feuchtigkeit gut abtransportieren und die Füße so trocken bleiben. Es kommt zu keinen Reibungen am Fuß und Blasen entstehen erst gar nicht. Bei Socken aus Baumwolle zum Beispiel ist genau das Gegenteil der Fall. Die Feuchtigkeit kann nur schwer abtransportiert werden, so klebt der Socke durch den Schweiß am Fuß, es bilden sich schneller Falten und so entstehen schlussendlich die fiesen Blasen.

Tipp #5 – Dünne Nylonstrümpfe unter die Socken

Diesen Tipp und Tipp #3 werde ich gleich auf der nächsten Tour ausprobieren, denn es interessiert mich wirklich sehr, ob das klappt. Die Theorie bestätigt die Aussage auf jeden Fall. Durch den dünnen Nylonstrumpf unter der Wandersocke wird die Reibung minimiert und Blasen bleiben fern. Ich bin gespannt!

Tipp #6 – Fußbäder mit Urea zur Nachbehandlung

Falls ihr vergessen haben solltet die Tipps anzuwenden und wie gewohnt überzogen mit Blasen sind, tut ihr euren Füßen etwas Gutes, indem ihr sie mit Fußbädern, die Urea enthalten, pflegt. Durch Urea wird es der Haut ermöglicht Feuchtigkeit zu binden und zu speichern. Die entstanden Blasen heilen so schneller ab und ihr bereitet eure Füße auf den nächsten Einsatz in Bergschuhen vor. Außerdem gehören Fuße in den wenigsten Fällen zu den schönsten Körperteilen von Bergbegeisterten…da kann man sie schon auch mal pflegen.

In die Bergschuhe, fertig…los!

So nun kennt ihr alle Tipps, die ich so gesammelt habt und könnt loslegen sie auszuprobieren. Auch ich werde versuchen alle durchzutesten und euch dann nochmal ein Feedback geben, welche der Tipps mir am besten weitergeholfen haben. Vielen Dank noch einmal für eure super Antworten, ich habe mich sehr gefreut.

 

2 Kommentare zu „Blasen in Bergschuhen? Nicht mit diesen Tipps!

  1. Hey tolle Website, bin über Instagram darauf aufmerksam geworden. Amein absoluter Geheimtipp sind ezeefit ankle booties! Alle die ich kenne (mich eingeschlossen) haben mit diesen kein Problem mehr mit Blasen 🙂

    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s