Visit Lana-Kurzurlaub in Südtirol

Sagt euch das was? Ich muss zugeben, von dieser Region hatte ich zuvor noch nie etwas gehört. Umso gespannter war ich natürlich, was uns an diesem Wochenende erwarten würde.

Der Typ für große und detaillierte Planungen im Vorherein bin ich nicht, ich wusste es würde entweder eine Skitour oder eine Bergtour werden, also einfach mal alles eingepackt-so bleibt man spontan-und los.

Die Anreise war super unkompliziert und schon gleich bei der Ankunft in der Villa am Gries wurden wir sehr herzlich von der lieben Franziska empfangen. Sie hat uns anschließend unsere Ferienwohnung gezeigt, die wirklich super schön war. Moderner Landhausstil, viel Licht und genug Platz für alle. Kurz die Taschen abgestellt und los zum Essen. Wer mich kennt weiß, dass ich eigentlich ständig Hunger habe und ziemlich ungemütlich werden kann, wenn der Magen knurrt. Am ersten Abend haben wir uns für das Bierhaus Lanahof entschieden. Gute Entscheidung! Absolute Empfehlung zum Nachtisch ist das hausgemachte Tiramisu…ich würde behaupten, das beste Tiramisu, das ich bis jetzt gegessen habe.

Da es auch in und um Lana nicht mehr viel Schnee hatte, haben wir uns noch am Abend gegen eine Skitour und für eine entspannte Bergtour zum Knottnkino entschieden. Die Tour ist recht flach, aber landschaftlich absolut lohnenswert. Wie der Name schon sagt, erwarteten uns oben angekommen mehrere Reihen Holzstühle, die zum Panorama genießen mehr als einladen. Jegliche Naturschauspiele können von hier in erster Reihe bestaunt werden. Da der Tag noch recht jung war, haben wir uns danach für ein bisschen Sightseeing in Meran entschieden…mit Sightseeing meine ich Eis essen in der Sonne 🙂 Zum Abendessen ging’s ins Forsterbräu in Lana, wo es sich zu reservieren empfielt.

Unser Frühstück haben wir uns an beiden Tagen selbst zubereitet. Aufstriche etc. haben wir von zu Hause mitgenommen und das Semmeln holen wurde mit der ersten kleinen sportlichen Aktivität am Morgen erledigt. Ich bin ein absoluter Fan von gemütlichem Wochenendfrühstück mit der Familie, weshalb die Eigenverpflegung absolut das Richtige war.

Am Sonntag, unserem Abreisetag, war das Wetter leider nicht ganz auf unserer Seite. Wir haben also durchgeplant was wir machen könnten und meine Mama, die schon zuvor in der Gegend gewesen ist, hat dann den Lago Smeraldo vorgeschlagen. Nicht zuletzt wegen des tollen Wasserfalls und der Schlucht, durch die man dort durchgehen kann, waren wir alle auch hier wieder super zufrieden mit unserer Wahl.

Lana in Südtirol, absolut eine Reise wert. Lana, ein kleines Dorf, das so viel zu bieten hat. Lana, der perfekte Ausgangsort für Berg- und Skitouren aller Art. Lana, kulinarisch ein Traum. Lana, wir kommen wieder, denn du bist wunderschön.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s